AG: Puppentheater

Hier möch­te sich die Pup­pen­thea­ter-AG vor­stel­len, die seit vier Jah­ren in der Grund­schu­le Wald­breit­bach von Moni­ka Pongratz-Picker ange­bo­ten wird.

In einer Klein­grup­pe bis zu zehn Kin­dern, wird ein kom­plet­tes Pup­pen­thea­ter­stück von der Her­stel­lung der Stab­pup­pen bis zur Auf­füh­rung des Thea­ter­stücks kre­iert. Gemeins am wird ein pas­sen­des Thea­ter­stück aus­ge­sucht und dann die jewei­li­gen Rol­len ver­teilt. Jedes Kind gestal­tet sei­ne eige­ne Stab­pup­pe aus selbst här­ten­der Model­lier­mas­se, die selbst­ver­ständ­lich zum AG-Ende mit nach Hau­se genom­men wird.

Danach wird sich um das Büh­nen­bild geküm­mert, mit Acryl­far­be und viel Fan­ta­sie erschaf­fen die Kin­der eine stim­mi­ge Atmo­sphä­re. Ver­schie­de­ne Requi­si­ten wer­den mit viel Lie­be ange­fer­tigt. Dann beginnt die Ein­übungs­zeit des Thea­ter­stü­ckes. Die Kin­der ler­nen die Pup­pe rich­tig zu bewe­gen und ihren Text dazu. Danach erfolgt der Auf­bau unse­res haus­ei­ge­nen Pup­pen­thea­ters.

Der auf­re­gends­te aber auch der schöns­te Tag für die Kin­der ist sicher­lich der Tag der Prä­sen­ta­ti­on. Mit viel Enga­ge­ment und Stolz tra­gen die Kin­der dem Publi­kum ihr eige­nes Thea­ter­stück vor.
Die Pup­pen­thea­ter-AG reizt Frau Pongratz-Picker jedes Mal aufs Neue, da durch die wech­seln­den Thea­ter­stü­cke und unter­schied­li­chen Kin­der immer wie­der ein ganz indi­vi­du­el­les Pro­jekt ent­steht.