Überraschungsbesuch von der Polizei

Am einem Frei­tag im Janu­ar stand plötz­lich die Poli­zei in der Klas­se 1b.
Der sich bereits im Ruhe­stand befind­li­che Herr Lenz, der jah­re­lang in sei­ner Funk­ti­on als Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­ter der Poli­zei­in­spek­ti­on Linz/Rhein den Kin­dern unse­rer GS die Regeln des Fahr­rad­fah­rens bei­ge­bracht und die Rad­fahr­prü­fung abge­nom­men hat, gab sich die Ehre. Er über­rasch­te bei sei­nem Besuch die bei­den ers­ten Schul­jah­re mit gel­ben Müt­zen. Sie sol­len die Erst­kläss­ler wäh­rend der dunk­len Jah­res­zeit für alle Ver­kehrs­teil­neh­mer durch die reflek­tie­ren­de Far­be deut­li­cher sicht­bar machen und so sicher am Ver­kehr teil­neh­men las­sen. Außer­dem brach­te er  Aus­mal­hef­te mit, in denen die jüngs­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer  Situa­tio­nen im Stra­ßen­ver­kehr und wich­ti­ge Ver­kehrs­schil­der ken­nen­ler­nen kön­nen.

Lei­der kam Herr Lenz nach Schul­schluss, sodass die Kin­der erst in der nach­fol­gen­den Woche mit den Geschen­ken über­rascht wer­den und sich nicht per­sön­lich bedan­ken konn­ten.
Stolz mach­ten sie sich — aus­ge­stat­tet mit ihren gel­ben Kap­pen — am fol­gen­den Diens­tag auf den Nach­hau­se­weg.
Wir bedan­ken uns bei Herrn Lenz noch­mals für sein Kom­men, die Kap­pen und die Aus­mal­hef­te.