Spendenlauf für die Henry Wanyoike Foundation

Ich bin über­wäl­tigt! Jetzt kann es end­lich wie­der wei­ter­ge­hen!“ Dies waren die Wor­te von Wolf­gang Bern­hardt, als ihm am 16. Juli 2014 der sym­bo­li­sche Scheck im Wert von 2.600 Euro von den Kin­dern der Grund­schu­le Wald­breit­bach und Schul­lei­te­rin, Cor­ne­lia Schlott-Gre­be­ner über­reicht wur­de. Und wirk­lich alle waren über­wäl­tigt: die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die Eltern unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler und das gesam­te Leh­rer­kol­le­gi­um der Grund­schu­le Wald­breit­bach.

Im Rah­men der Kin­der­kon­fe­renz hat­ten die Kin­der der Grund­schu­le Wald­breit­bach sich gewünscht, dass Sie eine Akti­on für einen cari­ta­ti­ven Zweck durch­füh­ren woll­ten. Nach gemein­sa­men Über­le­gun­gen woll­ten die Kin­der wie­der einen Spen­den­lauf für die Hen­ry Wan­yoi­ke Foun­da­ti­on ver­an­stal­ten. Bereits vor zwei Jah­ren haben die Kin­der der Grund­schu­le Wald­breit­bach einen Spen­den­lauf für die Hen­ry Wan­yoi­ke Foun­da­ti­on durch­ge­führt, damals gemein­sam mit dem blin­den, kenia­ni­schen Mara­thon­läu­fer. Die Kin­der konn­ten bei der Gele­gen­heit Hen­ry Wan­yoi­ke per­sön­lich ken­nen­ler­nen. Das gespen­de­te Geld geht direkt an die The­re­sia Hou­se of Hope-Nur­s­e­ry School und wird für eine Über­da­chung ver­wen­det, damit die Kin­der in Kenia bei Regen im Tro­cke­nen Essen kön­nen. Auch wer­den sta­bi­le Spiel­ge­rä­te ange­schafft und die Finan­zie­rung einer Leh­re­rin ist auch im nächs­ten Jahr gesi­chert.

Wolf­gang Ber­nath bedank­te sich im Namen von Hen­ry Wan­yoi­ke und ver­sprach, dass er Bil­der von allen Neue­run­gen für die Spen­de den Kin­dern zukom­men zu las­sen.

Schul­lei­te­rin Cor­ne­lia Schlott-Gre­be­ner möch­te sich auf die­sem Wege auch noch ein­mal bei allen Kin­dern und Spen­dern bedan­ken, denn ohne sie wäre die­se gro­ße Spen­de nicht mög­lich gewe­sen.