Grundschulkinder fahren zum Fußball-Finale

Ner­vo­si­tät am frü­hen Mor­gen in der Grund­schu­le Wald­breit­bach. Für 12 Kin­der stand am 23.02.2016 „Fuß­ball” anstatt Mathe oder Deutsch auf dem Stun­den­plan. Mit dem Bus ging es um kurz nach 8 in die Sport­hal­le der Grund­schu­le Stra­ßen­haus um dort sich beim Volks­sport Num­mer 1 mit ande­ren Grund­schu­len aus dem Kreis Neu­wied zu mes­sen. Die zuge­los­ten Geg­ner der Grup­pe B kamen aus Rengs­dorf, Neu­wied-Glad­bach und Breit­scheid. Gegen 9:30 Uhr ertön­te der Anpfiff zum ers­ten Grup­pen­spiel vor einer gut gefüll­ten Sport­hal­le. Den Kin­dern war in den ers­ten 2 Minu­ten die Auf­re­gung anzu­mer­ken und wir kas­sier­ten das 0:1, nach­dem der Tor­wart Ced­ric Klöck­ner bereits 3 star­ke Para­den gezeigt hat. Die­sen Rück­stand konn­ten wir bis zum Abpfiff nach 10 Minu­ten auch nicht mehr wett­ma­chen, trotz eini­ger guter Chan­cen. Die­se Auf­takt­nie­der­la­ge sorg­te aber kei­nes­wegs für Nie­der­ge­schla­gen­heit, denn die Coa­ches Sabri­na Kers­ten und Jörn Jans­sen konn­ten die Kin­der auf­bau­en und moti­vie­ren.

Um etwa 10:30 Uhr stand das zwei­te Spiel auf dem Plan. Dies­mal kam der Geg­ner aus Neu­wied-Glad­bach, die ihr Auf­takt­spiel mit 1:2 gegen Breit­scheid ver­lo­ren. Um das Ziel „Halb­fi­na­le” nicht aus den Augen zu ver­lie­ren muss­te ein Sieg her. Nach 3 Minu­ten hat­ten Cor­bi­ni­an Röh­rig, Nick Lin­der­mann und Jan Schä­fer bereits meh­re­re Chan­cen, doch der gute Kee­per der Glad­ba­cher hielt (noch) sei­nen Kas­ten sau­ber. In der 5. Minu­ten platz­te dann end­lich der Kno­ten und Cor­bi­ni­an Röh­rig schoss aus 10 Metern auf das Tor und traf unter die Lat­te zum 1:0 Sieg­tref­fer. Gegen 11:10 Uhr muss­ten wir gegen die Nach­bar­schu­le aus Breit­scheid antre­ten. Die mitt­ler­wei­le rund 150 Zuschau­er feu­er­ten die Kin­der aus dem Wied­tal an, die schein­bar einen sehr guten Ein­druck mach­ten. Nick Lin­der­mann schoss mit 2 Toren die Mann­schaft mit 2:0 ins Halb­fi­na­le. Nun hieß es gegen den Favo­ri­ten und Haus­her­ren aus Stra­ßen­haus anzu­tre­ten. Die Zuschau­er in der Hal­le waren nun auf der Sei­te der Haus­mann­schaft, den­noch blie­ben die Wald­breit­ba­cher hoch moti­viert, beson­ders der Ver­tei­di­ger Lars Hol­ger Char­wat sorg­te mehr­fach dafür, dass der Kee­per Ced­ric nicht ein­grei­fen muss­te. Nach rund 5 Minu­ten war es plötz­lich still in der Hal­le, Jan Schä­fer schoss das 1:0 gegen den Favo­ri­ten. Des­sen Kon­rek­tor und Coach Oli­ver Kre­han wech­sel­te eben­so sein Team durch wie die Coa­ches aus dem Wied­tal — nur cle­ve­rer war es, Jan im Team zu las­sen, denn er erziel­te das 2:0 in der 8. Minu­te — das war der Sieg und der Ein­zug ins Fina­le. Weni­ge Sekun­den vor dem Schluss­pfiff schaff­ten es die Haus­her­ren durch eine klei­ne Unacht­sam­keit zum 1:2 Anschluss­tref­fer. Die 12 Kin­der aus Wald­breit­bach lagen sich in den Armen. Das Fina­le war erreicht. Die Kin­der erfuh­ren erst jetzt, dass die­ses Fina­le, unab­hän­gig vom Aus­gang, die Qua­li­fi­ka­ti­on für die End­run­de Mit­te März in Engers bedeu­tet.

Wir sind hier zum Gewin­nen”, waren sich alle einig und stan­den um kurz nach 12 zum Fina­le auf dem Feld — aus­ge­rech­net wie­der gegen Rengs­dorf. Erneut hat­te das Team aus dem Wied­tal kei­ne Chan­ce und ver­lor 0:1. Nach die­ser Nie­der­la­ge war aber kei­ner trau­rig, denn mit die­ser her­vor­ra­gen­den Leis­tung hat man sicher­lich einen guten Ein­druck hin­ter­las­sen kön­nen. Für die Grund­schu­le Wald­breit­bach waren erfolg­reich:

Elsa Ahme­ti, Lars Hol­ger Char­wat, Moritz Klatt, Ced­ric Klöck­ner, Nick Lin­der­mann, Joeli­na Noll, Ezra Paus, Cor­bi­ni­an Röh­rig, Jan Schä­fer, Mar­lon Wag­ner, Noah Zeai­ter, Flo­ri­an Zehrt.