Grundschule startet beim Deichlauf

Pünkt­lich zum Schul­schluss zogen dunk­le Wol­ken über das Wied­tal. Ein Gewit­ter, wie ange­kün­digt, ent­lud sich – aus­ge­rech­net am Frei­tag, den 13., denn mit einer gro­ßen Grup­pe woll­ten wir zum Deich­lauf nach Neu­wied.

Aber glück­li­cher­wei­se gegen 16 Uhr, zum ver­ein­bar­ten Treff­punkt in den Neu­wie­der Goe­the-Anla­gen, schien die Son­ne herr­lich auf uns. Die Auf­re­gung war vie­len anzu­mer­ken als um kurz vor halb 4 die ers­ten bei­den Mäd­chen zur Start­auf­stel­lung gebracht wur­den. Rund 50 Mäd­chen des Jahr­gangs 2009 lie­fen den ers­ten Lauf des Tages. Lau­ra Fischer und Jana Sedat kamen nach dem Ziel­ein­lauf freu­de­strah­lend mit einer Medail­le zu unse­rem Pavil­lon. So ging es pau­sen­los wei­ter. Fynn Zim­mer­mann, Levi Paus und Valen­tin Lou­do­vici lie­fen mit 70 wei­te­ren Jungs der Jah­re 2009 und 2010 die 1.000 Meter. Auch die drei Erst­kläss­ler meis­ter­ten die klei­ne Deich­run­de völ­lig pro­blem­los.

Es muss­ten nun Mäd­chen der Jahr­gän­ge 2007 und 2008 zum Start. Dies­mal stan­den neben Oona Gla­we, Lana Hem­pel, Loui­sa Nas­sen, Joeli­na Noll, Tabea Paga­net­ti und Ame­lie Saf­tig noch 153 wei­te­re Mäd­chen zum Start bereit als pünkt­lich um 17 Uhr der Start­schuss ertön­te. Alle 6 aus dem Wied­tal kamen inner­halb kür­zes­ter Zeit zurück ins Ziel. Mitt­ler­wei­le wur­de es nicht nur warm, son­dern auch laut im Start-und Ziel­be­reich. Rund 2.000 Zuschau­er feu­er­ten alle Läu­fe­rin­nen und Läu­fer an, so auch unse­re Jungs der Jahr­gän­ge 2007 und 2008. Jan und Nils Schä­fer, Nils und Niklas Jans­sen, Jona­than Glä­ser, Ennis Greim, Mel­vin Sha­la, Timo Bohn sowie Ezra Paus lie­ßen sehr vie­le ande­re Kin­der hin­ter sich. Fast alle unse­rer Jungs lie­fen unter 5:00 Minu­ten, das taten auch die Mäd­chen der Jahr­gän­ge 2005/2006. Lana-Joy Böhm, Eve­lyn Majew­ski, Elsa Ahme­ti, Vio­la Sha­la, Julia Bod­nar, Jule Kre­sin und Enya Hem­pel zeig­ten viel Ein­satz der auch belohnt wur­de, denn drei von ihnen kamen sogar mit 4:30 Minu­ten ins Ziel.

Die Läu­fe wur­den schnel­ler, das merk­te man am Alter und an der zum Teil enor­men Sport­lich­keit der Kin­der. Die Jungs der Jahr­gän­ge 2004, 2005 und 2006 gin­gen nun an den Start. Über 160 Kin­der star­te­ten in die­ser Alters­klas­se, dar­un­ter 9 aus Wald­breit­bach. Leon Will, Leon Oden­thal, Noah Zeai­ter, Finn­ley Greim, Max Pul­lig, Leon Dzie­wi­or, Flo­ri­an Zehrt und Lars Char­wat lie­fen alle­samt Top­zei­ten. Ledig­lich Nick Lin­der­mann lief trotz die­sen Wahn­sinns­zei­ten fast allen davon. Mit unglaub­li­chen 3:37 Minu­ten konn­te der Roß­ba­cher als 1. sei­ner Alters­klas­se ins Ziel lau­fen und ließ sogar nur 6 älte­re Kin­der bzw. Jugend­li­che (16 Jah­re alt) vor sich.

Alle teil­neh­men­den Kin­der erhiel­ten beim Ziel­ein­lauf eine Medail­le und genos­sen es sicht­lich, von den Zuschau­ern, Eltern und auch anwe­sen­den Leh­rern gefei­ert zu wer­den. Vie­le blie­ben sogar bis nach dem 5km – Lauf der Erwach­se­nen. Jule Kre­sin und Ame­lie Saf­tig lie­ßen es sich danach nicht neh­men, gegen 19 Uhr noch das Mikro­fon des Mode­ra­tors aus­zu­lei­hen und sich für den tol­len Lauf und den Spaß zu bedan­ken. Bei Herrn Jans­sen, Lei­ter der „Lauf-AG“ wur­de sich eben­so bedankt wie bei der Andrea Zim­mer aus St. Katha­ri­nen, die kurz­fris­tig für Frau Schlott-Gre­be­ner ein­sprang.

Für alle gestar­te­ten Kin­der und anfeu­ern­den Eltern und Leh­re­rin­nen unse­rer Grund­schu­le war es ein schö­ner, sport­li­cher Nach­mit­tag in Neu­wied. Im kom­men­den Jahr wol­len wir wie­der dabei sein, mit hof­fent­lich noch mehr Kin­dern star­ten und um einen Preis mit­lau­fen, den wir die­ses Jahr nur knapp ver­passt haben!