Datenschutzerklärung

Wir freu­en uns sehr über Ihr Inter­es­se an unse­rer Schu­le.

Daten­schutz hat einen beson­ders hohen Stel­len­wert für die Schul­lei­tung der Grund­schu­le Wald­breit­bach.

Die Nut­zung unse­rer Web­sei­te ist in der Regel ohne Anga­be perso­nen­be­zo­gener Daten mög­lich. Soweit auf unse­ren Sei­ten perso­nen­be­zogene Daten (beispiels­weise Name, Anschrift oder E-Mail-Adres­sen) erho­ben wer­den, erfolgt dies, soweit mög­lich, stets auf freiwil­liger Basis (bei­spiels­wei­se über unser Kon­takt­for­mu­lar). Die­se Daten wer­den ohne Ihre ausdrück­liche Zustim­mung nicht an Drit­te weiter­ge­geben.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Daten­über­tragung im Inter­net (z. B. bei der Kommu­ni­kation per E-Mail) Sicher­heits­lücken auf­wei­sen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Drit­te ist nicht mög­lich.

1. Wer ist für die Daten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich?
Grund­schu­le Wald­breit­bach, In der Au 38, 56588 Wald­breit­bach
info@gs-waldbreitbach.de, Tele­fon 02638 4250
Bei Fra­gen, Beschwer­den oder Anre­gun­gen steht Ihnen Herr Jans­sen zur Ver­fü­gung, janssen@gs-waldbreitbach.de

2. Zu wel­chem Zweck wer­den Ihre Daten und die Ihres Kin­des ver­ar­bei­tet?
Die Daten wer­den zur Erfül­lung unse­res Bil­dungs- und Erzie­hungs­auf­tra­ges nach §67 Schul­ge­setz und den dazu­ge­hö­ri­gen Schul­ord­nun­gen ver­ar­bei­tet. In Bezug auf die Eltern han­delt es sich in ers­ter Linie um Kon­takt­da­ten; in Bezug auf die Schü­le­rin­nen und Schü­ler um Schul­ver­wal­tungs­da­ten und für die päd­ago­gi­sche Arbeit not­wen­di­gen Daten. Hier­zu gehö­ren auch Schul­no­ten.
Im Rah­men unse­rer Öffent­lich­keits­ar­beit ver­öf­fent­li­chen wir zur Ver­an­schau­li­chung unse­rer schu­li­schen Arbeit auf unse­rer Home­page mit Ein­wil­li­gung der Eltern Fotos, Vide­os und Tex­te (Ihre bereits gege­be­ne Zustim­mung bzw. Ableh­nung muss nicht erneu­ert wer­den).
Bei der Nut­zung schu­li­scher Infor­ma­ti­ons­tech­nik (z. B. Note­books im EDV-Raum) wer­den die Akti­vi­tä­ten der Schü­le­rin­nen und Schü­ler pro­to­kol­liert. Hier wer­den u. a. im Brow­ser
besuch­te Web­sei­ten im Ver­lauf gespei­chert.

3. An wel­che Stel­len kön­nen Daten über­mit­telt wer­den?
Unter Beach­tung der gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen über­mit­teln wir Daten bei­spiels­wei­se an die Schul­auf­sichts­be­hör­den, den Schul­trä­ger, eine ande­re Schu­le bei einem Schul­wech­sel. Wir geben kei­ner­lei Schü­ler­da­ten an pri­va­te Stel­len für Wer­be­zwe­cke wei­ter.

4. Wie lan­ge wer­den Daten gespei­chert?
Wir löschen die Daten von Schü­le­rin­nen und Schü­lern grund­sätz­lich ein Jahr nach Ver­las­sen der Schu­le. Für eini­ge Unter­la­gen bestehen spe­zi­el­le Auf­be­wah­rungs­fris­ten, z. B. wer­den Klas­sen­bü­cher sowie Unter­la­gen über die Lern­mit­tel­frei­heit 3 Jah­re, Ein­zel­fal­lak­ten über den schul­psy­cho­lo­gi­schen Dienst 5 Jah­re udn Abschluß­zeug­nis­se 60 Jah­re auf­be­wahrt.

5. Wel­che Daten­schutz­rech­te haben Sie bzw. Ihr Kind?
Nach den Bestim­mun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung ste­hen Ihnen bestimm­te Daten­schutz­rech­te zu, z. B. das Recht auf Berich­ti­gung und Löschung von Daten, das Recht auf Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung sowie das Wider­spruchs­recht gegen die Ver­ar­bei­tung.
Außer­dem steht Ihnen ein Aus­kunfts­recht im Hin­blick auf die bei uns gespei­cher­ten Infor­ma­tio­nen über Sie und Ihr Kind zu. Auf Ver­lan­gen stel­len wir Ihnen eine Kopie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu. Außer­dem kön­nen Sie sich bei Beschwer­den aus dem Bereich des Daten­schut­zes an die Schu­le bzw. den dor­ti­gen schu­li­schen Daten­schutz­be­auf­trag­ten sowie an den Lan­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit Rhein­land-Pfalz wen­den.