Platz 3 beim Deichlauf in Neuwied

28 Grad, strah­len­der Son­nen­schein und rund 60 Kin­der unse­rer Schu­le mit eben­so vie­len Eltern, Geschwis­tern und Groß­el­tern fan­den sich am Pfingst­frei­tag im Neu­wie­der Rhein-Wied-Sta­di­on ein. Auf der Wie­se neben dem Sta­di­on herrsch­te reges Trei­ben, denn hier waren alle teil­neh­men­den Schu­len mit Pavil­lon, Bän­ken und Ver­wand­ten anwe­send.

Ins­ge­samt sahen rund 2.000 Zuschau­er, inkl. dem Bron­ze­ge­win­ner der Leicht­ath­le­tik-WM 2017 in Lon­don, Kai Kaz­mi­rek, wie in ver­schie­de­nen Alters­klas­sen (von 6 bis 12) rund 1.000 Kin­der an den Start gin­gen. Mit gran­dio­sen Ergeb­nis­sen erreich­ten alle unse­re Kin­der die Ziel­li­nie nach 1.000 Metern. Alle Kin­der prä­sen­tier­ten dann stolz ihre Medail­lie.

Auch Schul­lei­te­rin Frau Schlott-Gre­be­ner, die Lehr­kräf­te Frau Schnei­der und Herr Walscheid , GTS — Mit­ar­bei­ter Herr Jans­sen, sowie der Vater Herr Paga­net­ti, lie­fen mit Erfolg beim Deich­lauf über die 5km-Distanz mit.

Unse­re Grund­schu­le erreich­te den 3. Platz in der Gesamt­wer­tung der klei­nen Grund­schu­len und gewann 50€ für den För­der­ver­ein- dar­auf dür­fen wir sehr stolz sein!

 

 

Lesewettbewerb der Verbandsgemeinde

Zum ers­ten Mal hat unse­re Schu­le am Vor­le­se­wett­be­werb der neu­en Ver­bands­ge­mein­de Rengs­dorf-Wald­breit­bach teil­ge­nom­men.

In der ers­ten Wett­be­werbs­run­de wur­den die drei bes­ten Leser der jewei­li­gen Klas­se gekürt. Anschlie­ßend ging es für die Kin­der wei­ter zum Stu­fen­ent­scheid, bei dem sie vor einer vier­köp­fi­gen Jury vor­le­sen durf­ten. Frau Schlott-Gre­be­ner, Frau Schüt­zei­chel, unse­rer Lern­pa­tin Frau Buhr und unse­rer ehe­ma­li­gen Schul­lei­te­rin Frau Paus fiel die Ent­schei­dung nicht leicht, wel­cher die­ser jun­gen Talen­te der jewei­li­ge Stu­fen­sie­ger wer­den soll­te.

Über­zeu­gen konn­ten hier Chia­ra-Lore­en Fischer aus Klas­se 2, Bjar­ne Adol­phi aus Klas­se 3 und Tabea Paga­net­ti aus Klas­se 4. Alle drei beka­men ein Buch über­reicht, das der För­der­ver­ein der Grund- und Real­schu­le Plus gespon­sert hat. Herz­li­chen Dank dafür!

Am 20.3.2018 war es dann soweit. Die Gewin­ner der Schu­le, lei­der ohne Tabea, die auf Klas­sen­fahrt war, fuh­ren zum Ver­bands­ge­mein­de­ent­scheid in das Rat­haus nach Rengs­dorf. Hier tra­fen 21 Kin­der von sie­ben Grund­schu­len auf­ein­an­der. Nach einem span­nen­den Wett­be­werb stan­den die Sie­ger fest. Chia­ra-Lore­en Fischer beleg­te den drit­ten Platz aller Zweit­kläss­ler, Bjar­ne Adol­phi den zwei­ten Platz aller Dritt­kläss­ler.

Am Ende erhiel­ten alle Kin­der eine Urkun­de. Zudem lud die Jugend­pfle­ge Rengs­dorf alle Kin­der zu einem Kino­nach­mit­tag ein.

Die Grund­schu­le Wald­breit­bach ist stolz auf die­ses tol­le Ergeb­nis unse­rer jun­gen Lese­ta­len­te.

Känguru-Wettbewerb 2018

Auch in die­sem Jahr hat­ten die Dritt- und Viert­kläss­ler die Mög­lich­keit am Kän­gu­ru-Mathe­ma­tik­wett­be­werb teil­zu­neh­men.

30 Kin­der brü­te­ten am 15.3.2018 zwei Stun­den über den schwe­ren Kno­be­lauf­ga­ben des Wett­be­werbs. Alle gaben ihr Bes­tes und lie­ßen sich auch dann nicht ent­mu­ti­gen, wenn sie eine Auf­ga­be mal nicht lösen konn­ten.

Nach lan­gen Wochen des War­tens konn­ten dann am Don­ners­tag, den 19.4.2018, die Urkun­den und Prei­se über­reicht wer­den. Jeder Teil­neh­mer erhielt einen Soma­wür­fel. Delia Pie­per (Klas­se 4a) erreich­te über 84 Punk­te, sodass sie zusätz­lich ein T-Shirt gewann. Jana Sedat (Klas­se 3b) erziel­te über 93 Punk­te und bekam ein wis­sen­schaft­li­ches Spiel als Son­der­preis.


Wir freu­en uns schon den nächs­ten Wett­be­werb im nächs­ten Jahr und hof­fen, dass wir wei­ter­hin so vie­le kno­bel­freu­di­ge Schü­ler an unse­rer Schu­le haben wer­den.

Finalrunde erreicht

Das Fuß­ball­team der Grund­schu­le Wald­breit­bach hat nach 2016 und 2017 auch in die­sem Jahr wie­der die Final­run­de der Grund­schu­len im Kreis Neu­wied im Fut­sal (Hal­len­fuß­ball) erreicht.
Vor dem Tur­nier in Puder­bach gab es schon unter den Kin­dern gro­ße Auf­re­gung. Der etat­mä­ßi­ge Kapi­tän Luca, zugleich ein Aus­nah­me­ta­lent am run­den Leder, muss­te krank­heits­be­dingt das Bett hüten. So beschlos­sen die Kin­der, die­ses Tur­nier für Luca zu spie­len. Die Rücken­num­mer 8, die Luca auch bei der JSG Wied­tal trägt, blieb heu­te unge­tra­gen und lag als Glücks­brin­ger bei den Spie­len auf der Ersatz­bank.
Mit dem Bus ging es, wäh­rend die ande­ren Kin­der im Unter­richt saßen, nach Puder­bach.
10 Kin­der, FSJ­le­rin Andra Büsch und Coach Jörn Jans­sen hat­ten um kurz nach 9 bereits das ers­te Spiel gewon­nen. Mit einem 1:0 — Erfolg über die Grund­schu­le Groß­mai­sch­eid star­te­te das Tur­nier sehr gut. Nach 2 ande­ren Spie­len der teil­neh­men­den Schu­len spiel­ten wir 1:1 gegen die Grund­schu­le Dier­dorf, bevor es um kurz nach 11 zum „Wied­tal­der­by” gegen die Grund­schu­le Nie­der­breit­bach ging. Unse­re Nach­barn stan­den nach einem Punkt aus 2 Spie­len bereits mit dem Rücken zur Wand. Über­mo­ti­viert und mit vie­len Feh­lern im Spiel­auf­bau ret­te­ten sich unse­re Kin­der mit einem knap­pen 1:0 zum Sieg. Über ein Unent­schie­den hät­te man sich aber auch nicht beschwe­ren dür­fen. „Final­run­de erreicht” wei­ter­le­sen