Am Aschermittwoch…

…ist alles vor­bei?
Zumin­dest die Win­ter­fe­ri­en.

Am Ascher­mitt­woch, 6. März 2019 beginnt wie­der der Schul­all­tag für die Kin­der.

Wir freu­en uns schon jetzt, alle Kin­der (hof­fent­lich gesund und mun­ter) begrü­ßen zu dür­fen!

Schule in Sicht. Kids im Blick

Auch in die­sem Jahr stat­tet die ADAC Stif­tung unter die­sem Mot­to wie­der unse­re Erst­kläss­ler der Klas­sen 1a und 1b der Grund­schu­le Wald­breit­bach kos­ten­frei mit leuch­tend gel­ben Wes­ten aus. Denn im Stra­ßen­ver­kehr gilt die ein­fa­che Glei­chung: Sicht­bar­keit = Sicher­heit.

Mit der Sicher­heits­wes­te wer­den Kin­der in der Dun­kel­heit bereits aus 140 Metern sicht­bar — anstatt erst aus 25 Metern.

Wir bedan­ken uns bei der ADAC Stif­tung und hof­fen dar­auf, dass die Eltern dar­auf ach­ten, dass ihre Kin­der regel­mä­ßig die Wes­ten tra­gen.

Eigener Apfelsaft

Am 25.September mach­ten sich eini­ge Kin­der von unse­rer Schu­le bei schöns­tem Wet­ter auf den Weg zur Apfel­ern­te.

Beglei­tet von drei Betreu­ern und Herrn Zabel­berg von den Fran­zis­ka­ner­brü­dern gin­gen wir auf die Fel­der in Hau­sen, wo uns schon pas­sen­des Arbeits­ma­te­ri­al emp­fing.

Herr Zabel­berg rüt­tel­te die Äpfel von den Bäu­men und die flei­ßi­gen Hel­fer sam­mel­ten sehr schnell vie­le Äpfel von der Wie­se.

Rasch füll­te sich der Anhän­ger und die Kin­der hat­ten sehr viel Spaß an die­ser Auf­ga­be. Nach geta­ner Arbeit wur­de jeder mit einem Scho­ko­rie­gel und einem klei­nen Getränk belohnt.

Herr Zabel­berg brach­te die Äpfel zum Pres­sen und dem­nächst kön­nen die Kin­der beim Mit­tag­essen ihren„eigenen„Apfelsaft genie­ßen.

Es war ein schö­ner Nach­mit­tag, die Fran­zis­ka­ner­brü­der bedank­ten sich ganz herz­lich für die schö­ne Zusam­men­ar­beit.

Mobiles Planetarium

Am Diens­tag, den 11.9.18, besuch­te uns Herr Völ­kel mit sei­nem mobi­len Pla­ne­ta­ri­um. Jede Klas­sen­stu­fe erhielt die Gele­gen­heit eine Stun­de etwas über das Uni­ver­sum, die Pla­ne­ten und Ster­nen­bil­der zu erfah­ren. Nach einer kur­zen Ein­füh­rungs­pha­se durf­ten alle in die gro­ße Zelt­kup­pel krie­chen und den an die Kup­pel pro­ji­zier­ten Him­mel bestau­nen.

Egal ob groß oder klein, alle waren nach­hal­tig beein­druckt und fas­zi­niert. Herr Völ­kel schaff­te es durch sei­ne eige­ne Begeis­te­rung die Kin­der mit­zu­rei­ßen und konn­te ihre unzäh­li­gen Fra­gen kind­ge­recht beant­wor­ten. Sowohl Schü­ler als auch Leh­rer konn­ten ihr Wis­sen zu die­sem The­ma erwei­tern, da es ihnen auf sehr anschau­li­che Wei­se näher gebracht wur­de.

Wir dan­ken dem För­der­ver­ein der Grund­schu­le und Real­schu­le Plus Wald­breit­bach für die Finan­zie­rung des Pro­jek­tes. Den Kin­dern wur­de damit ein unver­gess­li­cher Tag berei­tet.